Public API - Offene Schnittstelle

Themenüberblick

  • Technische Erklärung einer Public API
  • Voraussetzungen für die Nutzung
  • Möglichkeiten der Public API
  • Übertragbare Daten

Mit Alasco bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Finanzprozesse in Bau- und Immobilienprojekten zu digitalisieren. Dazu gehört auch ein systemübergreifender Datenaustausch über eine Schnittstelle zu Ihren Bestandssystemen, wie zum Beispiel Ihrem Buchhaltungssystem.

Hinweis:

Die API-Schnittstelle steht Ihnen nur zur Verfügung, wenn das Feature auch für Sie freigeschaltet ist.
Die Schnittstelle ist eine kostenpflichtige Zusatzleistung. Haben Sie Interesse an der Public API, wenden Sie sich bitte an Ihre:n zuständige:n Ansprechpartner:in oder an customersuccess@alasco.de.

 

Technische Erklärung

Eine offene Schnittstelle, auch Public API (Application Programming Interface) genannt, macht es möglich, ein Softwaresystem programmatisch anzusprechen und so automatisiert Daten auszutauschen und zu verarbeiten. Das ist die Voraussetzung dafür, mehrere Systeme nahtlos miteinander zu verbinden - zum Beispiel, um Daten aus Alasco in Finanzbuchhaltung oder Enterprise Resource Planning (ERP) zu übertragen.

Eine Public API stellt gewisse Daten und Funktionen eines Systems für die Außenwelt zur Verfügung. Das Verhalten ist klar dokumentiert und verlässlich, und der Systemhersteller stellt Sicherheit und Performanz der API sicher. Der Einsatz standardisierter Technologien wie REST und JSON verringert die Einstiegshürde für Entwickler und senkt damit die Kosten der Anbindung. 

 

Voraussetzungen

In jedem Fall benötigen Sie wie eingangs erwähnt entsprechende Zugangsdaten. Damit können Sie dann sämtliche Funktionen nutzen, die hier dokumentiert sind. 

Sie können unsere Public API zu Testzwecken mit entsprechenden Werkzeugen wie Postman oder Insomnia ansprechen. Das ermöglicht Ihnen, rasch und einfach mit der API vertraut zu werden.

Für den produktiven Einsatz bieten sich mehrere Möglichkeiten an:

  1. Sie implementieren und betreiben eine individuelle Anbindung. Das ist die flexibelste und mächtigste Variante.
  2. Sie nutzen ein Automatisierungswerkzeug wie Make, Zapier oder Microsoft Power Automate. Das erleichtert den Einstieg, je nach Anbieter gibt es aber harte und weiche Limitierungen des Funktionsumfangs. 
  3. Die anzubindende Drittsoftware stellt eine Integration für Alasco bereit. In diesem Fall ist der Funktionsumfang fest vorgegeben, dafür ist der Aufwand am geringsten.

Welche Variante am besten passt ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Wesentliche Entscheidungskriterien sind neben Kosten (für einmalige Einrichtung und für den kontinuierlichen Betrieb) und technischer bzw. organisatorischer Machbarkeit vor allem die erwartete Komplexität der abzubildenden Anwendungsfälle, die Anzahl und Art der anzubindenden Systeme sowie die notwendige Skalierbarkeit.

 

Möglichkeiten

Mit der Public API können Sie Alasco nahtlos in Ihre bestehenden Prozesse und Systemlandschaft einbinden und Ihre individuellen Anwendungsfälle abbilden.

  • Sie können Alasco mit Ihrem Buchhaltungssystem verbinden um freigegebene Rechnungen mitsamt relevanter Zusatzinformationen automatisiert weiterzuleiten, und in weiterer Folge zu verbuchen und zu bezahlen.
  • Sie können erfolgte Zahlungen aus Bestandssystemen an Alasco melden.
  • Sie können Daten von Auftragnehmern abrufen um vorhandene Steuerfreistellungsbescheinigungen auf deren Aktualität zu prüfen oder die Stammdaten mit Bestandssystemen abzugleichen.
  • Sie können Tags auf Rechnungen setzen und entfernen, um einen individuellen Status abzubilden.

 

Durch die Automatisierung dieser Schritte können Sie

  • Zeit einsparen und Ihren Fokus auf wichtigere Aufgaben legen.
  • Einen nahtlosen Ablauf bestehender Prozesse ohne Umgewöhnung und Umschulung gewährleisten.
  • Datenverluste, Verzögerungen und Eingabefehler minimieren.
  • Projektkosten durch das rechtzeitige Erreichen der Skontofrist reduzieren.

 

Datenübertragung

Mit der Public API können Sie die folgenden Datenpunkte in Alasco ansprechen. Das bedeutet, Sie können diese Informationen aus Alasco heraus in andere Programme übertragen, teilweise in Alasco importieren oder bestehende Daten anpassen.

Rechnung

Folgende Daten stehen über die API für den Lesezugriff bereit: 

  • Rechnungsnummer (extern)
  • Rechnungsnummer (intern)
  • Rechnungsdatum
  • Fälligkeitsdatum
  • Eingangsdatum
  • Freigabedatum
  • Rechnungs-Typ
  • Status der Rechnung
  • Zahlungsdatum
  • Ungeprüfter Rechnungsbetrag
  • Geprüfter Rechnungsbetrag
  • Freigegebener Betrag
  • Freigegebener Betrag abzgl. Skonto
  • Skonto-Betrag
  • Rechnungs-TAGs (TAGs können übertragen, auf Rechnungen in Alasco erstellt oder gelöscht werden)
  • Auftragsbezeichnung
  • Rechnungs-PDF Dokument

Auftrag

Folgende Daten stehen über die API für den Lesezugriff bereit: 

  • Auftragsnummer
  • Kostenstelle
  • Status des Auftrags
  • Auftragnehmer
  • Zugehörige Rechnungen

Auftragnehmer

Über die Public API können Sie Auftragnehmer anlegen, exportieren und die bestehenden Daten verändern. Auf folgende Daten können Sie hier zugreifen:

  • Name des Auftragnehmers
  • Adresse
  • Kontaktperson
  • IBAN
  • BIC
  • USt.-IdNr.
  • Steuernummer
  • Finanzamt
  • Gültigkeit der Freistellungsbescheinigung

Auftraggeber

Folgende Daten stehen über die API für den Lesezugriff bereit: 

  • Name des Auftraggebers
  • Anschrift
  • Postleitzahl
  • Stadt

Projekt

Folgende Daten stehen über die API für den Lesezugriff bereit: 

  • Projektname
  • Beschreibung
  • Standard-Steuersatz

RECHTLICHES

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Beiträge in diesem Abschnitt

Wir sind für Sie da
Wir unterstützen Sie gerne persönlich von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 17:00 Uhr.