Verkaufseinheiten

  • Alle notwendigen Informationen über die Verkaufseinheiten des Erlöse Features in Alasco.
  • Dazu zählt, wie Sie diese erstellen und bearbeiten können, wie Sie einen Zahlungsplan hinterlegen oder Sonderwünsche definieren.

Die Verkaufseinheiten auf der Erlösseite stellen das Pendant zu den Vergabeeinheiten auf der Kostenseite dar. Während Vergabeeinheiten Aufträge eines Auftragnehmers bündeln, fassen Verkaufseinheiten einzelne Erlöselemente eines Verkaufenden zusammen und bilden dadurch das zu veräußernde Objekt ab. So könnte die Verkaufseinheit "Familie Müller" beispielsweise aus den Erlöselementen "Wohnung 5", "Kellerabteil 5" und "Stellplatz 5" bestehen, Maximilian Müller als Käufer zugewiesen sein und den Vertriebsstand "reserviert" inne haben.

 

Hinweis: Der Reiter Erlöse wird Ihnen nur angezeigt, wenn das Feature auch für sie freigeschalten ist. Sollte dies noch nicht der Fall sein und Sie haben Interesse am Erlöse Bereich, wenden Sie sich bitte an Ihre:n zuständige:n Ansprechpartner:in oder an customersuccess@alasco.de.

 

Erstellen einer Verkaufseinheit

Sie können eine Verkaufseinheit erstellen, indem Sie in einem Projekt im Reiter "Erlöse" unter dem Punkt  "Verkaufseinheiten" oben rechts auf den Button "Verkaufseinheit hinzufügen" klicken. Im sich nun öffnenden Fenster können Sie Ihre Angaben hinterlegen.

Bildschirmfoto_2021-11-19_um_17.07.32.png

Zu den verpflichtenden Angaben gehören der Name der Einheit, das geplante Verkaufsdatum sowie die Zahlung. Für letzteres haben Sie die Option zwischen einer Einmalzahlung mit Datumsangabe oder einem zu erstellenden oder bereits angelegten Zahlungsplan auszuwählen.

Optionale Angaben einer Verkaufseinheit sind der Status (Offen, Reserviert oder Verkauft), Käuferangaben (Name, Kontaktdaten und Beschreibung), der Verkaufspreis inkl. Steuersatz, die Urkundennummer, das Datum der Fälligkeitsmitteilung, das Übergabedatum (das Datum, an dem eine Verkaufseinheit in den Besitz des Käufers übergeht - auch unter "Nutzen-Lasten-Wechsel bekannt) sowie das Hinzufügen von Erlöselementen, Sonderwünschen, Mängel und einer Beschreibung. Außerdem können Sie der Verkaufseinheit Dokumente, wie z.B. Kaufverträge anhängen. Sobald Sie den Status einer Verkaufseinheit auf "Verkauft" setzen, wird eine Angabe zur kaufenden Privatperson oder Firma verpflichtend.
Diese können Sie über die Schaltfläche "+ Hinzufügen" neben der Kategoriebezeichnung "Käufer" tätigen. Sofern bereits Käufer:innen angelegt wurden, können diese nun über das sich öffnende Drop-Down-Menü ausgewählt werden, ansonsten lassen sich neue Käufer:innen über den nun sichtbaren Button "+ Kontakt hinzufügen" anlegen.

Verkaufseinheit_anlegen.png

 

Der Reiter "Kontakte" am linken Bildschirmrand bietet Ihnen als Unterpunkt des Erlöse Features die Möglichkeit alle kaufenden bzw. interessierten Privatpersonen und Firmen zu verwalten, zugehörige Daten einzusehen und diese zu bearbeiten. 

 

Einmalzahlung

Ist der aufzubringende Betrag einer Verkaufseinheit auf einmal fällig, wählen Sie, wie auch beim Verkaufsdatum, einfach das entsprechende Datum über den sich öffnenden Kalender aus oder geben dieses nach dem Muster TT.MM.JJJJ ein.

Zahlungsplan

Alternativ zur Einmalzahlung können Sie einen individuellen Zahlungsplan erstellen und hinzufügen. Klicken Sie dafür auf den Punkt "Zahlungsplan" und öffnen Sie über den Pfeil das Drop-Down-Menü. Nun können Sie einen bereits angelegten Zahlungsplan aus der angezeigten Liste auswählen oder mit Klick auf "+ Neuen Zahlungsplan hinzufügen" einen neuen anlegen. Im sich dann neu öffnenden Fenster haben Sie die Möglichkeit Ihren Zahlungsplan sowie die geplanten Raten zu benennen und in Prozent (%) inklusive des geplanten Erlösdatums zu erfassen. Die geplanten Erlösdaten eines Zahlungsplans ergeben in Verbindung mit dem, ebenfalls in der Verkaufseinheit hinterlegten Verkaufsdatum die tatsächlichen Fälligkeitsdaten der Raten. Liegt das Verkaufsdatum nach der im Zahlungsplan geplanten ersten Rate, verschiebt sich letztere nach hinten auf das Verkaufsdatum und der restliche Zahlungsplan passt sich entsprechend an.

Durch einen Klick auf Speichern legen Sie den Zahlungsplan an. Sie können sich auch eine Kopie eines bereits existierenden Zahlungsplans erstellen und diese dann anschließend bearbeiten. Gehen Sie dazu über den Pfeil hinter "Zahlungsplan auswählen" in das Drop-Down-Menü und dann auf das vorletzte Symbol; die zwei sich überlagernden Quadrate am Zeilenende des jeweiligen Zahlungsplans. Über das Stift-Icon rechts daneben, lassen sich bestehende Zahlungspläne bearbeiten. Alle Ihre Eingaben haben dabei direkten Einfluss auf den Mittelzufluss und damit auch die Liquiditätsplanung.

Eine Übersicht aller Zahlungspläne innerhalb des ausgewählten Projektes finden Sie mittig der Erlöse-Navigation im Menüpunkt "Zahlungspläne". Dort können Sie ebenfalls bereits angelegte Zahlungspläne bearbeiten und neue Zahlungspläne erstellen. 

 

Sonderwünsche

Zudem haben Sie die Möglichkeit in einer Verkaufseinheit Sonderwünsche der Käufer:innen zu hinterlegen und damit den Überblick über alle Zahlungen zu bewahren. Dies geht zum Einen beim Anlegen und Bearbeiten der Verkaufseinheit, indem Sie auf den Button "+ Hinzufügen" hinter "Sonderwünsche" klicken. Zum Anderen können Sie dies auch unter dem Reiter "Sonderwünsche" über den Button "+ Sonderwunsch hinzufügen" oben rechts machen und in der Folge die gewünschte Verkaufseinheit auswählen. Nicht aus der Verkaufseinheit heraus, aber auf der Sonderwunsch-Detailseite können Sonderwünschen auch Dokumente und Nachträge zugeordnet werden.

 

Mängel

Mit einem Klick auf den Button "+ Hinzufügen" hinter "Mängel" können Sie einer Verkaufseinheit einen eventuell auftretenden Baumangel zuordnen. Dabei können Sie unter "Name" die Bezeichnung des Mangels dokumentieren, den Status (Aufgenommen, Freigestellt, Geschlossen) auswählen, das Feststellungsdatum über in der Kalendervorschau auswählen, bzw. im Format TT.MM.JJJJ eingeben und alternativ eine Beschreibung hinzufügen. Wenn Sie keine Änderung vornehmen ist als Feststellungsdatum automatisch das Datum der Erstellung hinterlegt.
Wahlweise können Sie auch unter dem Reiter "Mängel" über den Button "+ Mangel hinzufügen" oben rechts einen Mangel anlegen und einer Verkaufseinheit zuordnen.

 

Anlagen & Beschreibung 

Unter dem Punkt "Anlagen" können Sie der Verkaufseinheit Anhänge, wie etwa einen Kaufvertrag oder sonstige wichtige Projektdokumente und unter dem Punkt "Beschreibung" weitere Informationen hinzufügen.

Durch einen Klick auf "Speichern" erstellen Sie die Verkaufseinheit. Änderungen können Sie jederzeit im Nachhinein vornehmen, wenn Sie die Verkaufseinheit auswählen und auf das Stift-Icon oben rechts klicken.

 

Verkaufseinheit und Erlöselemente verknüpfen

Neben dem von Ihnen angegeben Verkaufspreis, weist eine Verkaufseinheit zudem einen Planerlös aus. Dieser setzt sich aus der Summe der verknüpften Erlöselemente zusammen. Die Verknüpfung können Sie entweder in der Verkaufseinheit oder in dem Erlöselement selbst vornehmen. In der Regel sollte der Verkaufspreis mindestens der Summe der Erlöselemente entsprechen. 

 

 

RECHTLICHES

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Beiträge in diesem Abschnitt

Wir sind für Sie da
Wir unterstützen Sie gerne persönlich von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 17:00 Uhr.